Viparita Karani - meine Königin unter den Yoga Asanas



Eigentlich gilt ja Shirsasana - der Kopfstand - als der König und Sarvangasana - der Schulterstand - als die Königin unter den Yoga Asanas.


Viparita „umgekehrt“ und Karani „tun“ gehört wie Shirsasana und Sarvangasana zu den Umkehrhaltungen, regt so den Blutfluss an und kann damit die Blutzirkulation im ganzen Körper verbessern.


Meine Königin ist Viparita Karani aber aus anderen Gründen; nämlich weil dieses Asana einen unglaublich beruhigenden und regenerierenden Effekt auf mich hat. Fühle ich mich müde und ausgelaugt, versorgt mich Viparita Karani mit neuer Energie - bin ich unruhig und nervös, erdet mich diese Stellung und gibt mir wieder Stabilität.


Viparita Karani spricht den Teil unseres Nervensystems an, welcher für die Erholung und Entspannung zuständig ist und welcher zwingend regelmässig aktiv werden muss, um chronischem Stress entgegen zu wirken. Nur so kann unser Verdauungs- wie auch unser Immunsystem gut funktionieren und wir bleiben nachhaltig gesund.


Nach einem langen Tag auf den Beinen hilft dir Viparita Karani wunderbar dabei, zu regenerieren und ausserdem allfälliges Wasser in den Beinen und den Gelenken zu reduzieren.


Die Stellung ist für alle drei Doshas sehr gut geeignet, insbesondere gleicht sie ein zu hohes Vata oder Pitta aus.


Viparita Karani kannst du ganz einfach und ohne spezielle Yoga Hilfsmittel zu Hause üben. So geht’s:

Lege deine Yoga Matte an die Wand (du kannst Viparita Karani auch ohne Matte üben, die Matte verhindert allerdings, dass dir die Decke/das Bolster wegrutscht). Bring nun eine gefaltete Decke oder, wenn du hast ein Yoga Bolster gegen die Wand. Geh mit deinem Gesäss ganz an die Wand, roll dich auf den Rücken, Gesäss auf der Decke/Bolster und streck die Beine der Wand entlang gegen oben. Die Arme legst du auf den Boden, nicht höher als die Schultern, die Handflächen gegen die Decke gedreht. Wenn du magst, schliesse die Augen.


So wirkt Viparita Karani auf den Körper:

- reguliert den Blutdruck

- fördert die Blutzirkulation

- kann präventiv gegen Krampfadern helfen


So wirkt Viparita Karani auf den Geist:

- spricht den Parasympathikus an

- unterstützt den Abbau von Stress und Anspannung

- regenerierend, unterstützt den Fokus der Sinne nach Innen


Hier ist Vorsicht und allenfalls Zurückhaltung geboten:

- während der Menstruation

- bei Bluthochdruck

- bei erhöhtem Augendruck

Hat dich dieser Beitrag inspiriert? Lass es mich unter dem Blog Post auf Instagram @atelier_of_life wissen! Ich freu mich auf deine Rückmeldung.

34 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen